London-eine Stadt zum verlieben

Ich muss gestehen ich war bis zu meiner Abreise nach London, kein großer Fan dieser Stadt. Ich empfand kein großes Interesse, verband emotional kaum etwas mit London, außer das sich bei mir im Kopf das Bild der Queen abzeichnete, wie sie in ihrem Palast trohnt und mit ausgestrecktem kleinen Finger eine geblümte Porzellantasse mit Tee gefüllt trinkt und entzückt "what a pleasure" säuselt. Sehr klischeehaft ich weiß. Die gute Nachricht ist allerdings, dass ich von dem Moment an, als ich einen Fuß auf diesen Ort gesetzt hatte, rückhaltslos und für ewig mein Herz an diese Stadt verloren hatte.

Die Menschen sind die freundlichen die ich je in Europa angetroffen hatte (was ja eigentlich nicht sonderlich schwer ist, da zb ÖsterreicherInnen das Wort "sudern"; "griesgrämig" etc. erfunden zu scheinen haben). Beim einsteigen in den Bus vordrängeln? Bei Engländern gibt es dies nicht, zumal sie sich bei jeder sich bietenden Gelegenheit in eine Schlange stellen und höflich warten bis jeder einzeln eingestiegen ist. (JA so was gibts wirklich!!:)) 

Das Essen in den Restaurants? Nunja das lassen wir jetzt mal außen vor, aber von Streetfood? Ja davon hat London mehr als eine Ahnung. Jegliche Landesküche wird gekocht, Märkte die wundervoller und farbenfroher nicht sein könnten, schreien nach Aufmerksamkeit und am liebsten würde man Stunden dort verbringen.

Der Kontrast von alten, rötlichen Backsteingebäuden und hippen, stylishen Restaurants und Geschäften ist der absolute Blickfang.

Die roten Doppeldeckerbusse, die ebenfalls knallroten Telefonzellen, sowie die dazugehörigen Briefkästen, all dies lässt einem das Gefühl geben, sich in einer alten Stadt mit langer, ereignisreicher Geschichte zu befinden.

Großbritannien und gutes Essen? Das passt in etwa so zusammen wie Britney Spears und die Kirche. Ja das haben sie mir gesagt. Doch wer sich etwas mehr unter die Menschen mischt, Märkte besucht und das atemberaubende Streetfood probiert, wird eines besseren belehrt.

Mein absoluter (Geheim?) Tipp:

Streetfood auf Londons verschiedensten Märkten. Weitaus preisgünstiger als Restaurants und ich muss auch gestehen weitaus leckerer.

BOROUGH MARKET:

Adresse: 8 Southwark St, London SE1 1TL, Vereinigtes Königreich
Öffnungszeiten: Montag10:00–17:00Uhr SonntagGeschlossen

Jamie Oliver soll öfters dort einkaufen, da war klar das wir dort hinmussten. (glaubt ja nicht das ich ein Fan, geschweige denn, Stalker wäre *hust*) Dieser hippe, trendige und wundervoll arangierte Markt lässt sich leicht finden und ist für alle Foodfans ein must do.

Dienstag 10:00–17:00Uhr Mittwoch 10:00–17:00Uhr Donnerstag 10:00–17:00Uhr Freitag 10:00–18:00Uhr Samstag 08:00–17:00Uhr

Mein nächster Tipp um einen unvergesslichen Tag in London zu verbringen ist CAMDEN.

Adresse: 56 Camden Lock Pl, London NW1 8AF, Vereinigtes KönigreichÖffnungszeiten:

Sonntag10:00–18:00Uhr

Dies ist ein Ortsteil der vor Charme sprüht und die ausgefallensten Außenfassaden besitzen die man je gesehen hat.

 

Montag 10:00–18:00Uhr Dienstag 10:00–18:00Uhr Mittwoch 10:00–18:00Uhr Donnerstag 10:00–18:00Uhr Freitag 10:00–18:00Uhr Samstag 10:00–18:00Uhr

Außergewöhnlich ist vor allem ein ganz besonderer Markt der sich in alten Pferdestallungen befindet und nun als hipper Markt dient, der ein uriges Flair ausstrahlt.

Nun zu meiner liebsten Art von Märkten, da ich denke das diese die wahre Kunst des Essens lehren und vor allem die interkulturelle Küche einem jeden näher bringt: Streetfood at its best.

Zu finden am Portobello Road Market:

Dieser Markt befindet sich im Stadtteil Notting Hill (zu finden bei der gleichnamigen Ubahnstation) und ist vor allem Samstags einen Besuch wert. Montags bis Freitags werden eher Lebensmitteln verkauft, wohingegen Samstags jegliche Produkte, von Büchern, Kleidung, Lebensmitteln, Streetfood und vielem mehr verkauft wird.

Man sollte sich für diesen Markt einige Stunden zum entlangschlendern nehmen, um das Flair zu genießen und eventuell ein paar Schnäppchen zu ergattern.

 

Natürlich muss man auch die typischen Touristenmagnete gesehen haben.

Big ben

Adresse: Westminster, London SW1A 0AA, Vereinigtes Königreich
Ubahnstation: Westminister
Eindrucksvoll. Mehr gibt es dazu nicht mehr zu sagen.
Natürlich darf die berühmte Tower Bridge nicht fehlen. Man sieht sie bereits von weitem und ich kann euch, um zu ihr zu gelangen, einen Spaziergang entlang der Themse nur empfehlen.
Adresse: Tower Bridge Rd, London SE1 UP, Vereinigtes Königreich

Kommentare: 0 (Diskussion geschlossen)
    Es sind noch keine Einträge vorhanden.